Ostgrönland wird in der Sprache der Westgrönländer Tunu, "Rückseite", genannt. An der 2700 km langen Küste sind ganze zwei Kommunen untergebracht - reichlich Platz für einen Urlaub, wenn man nicht unbedingt seinen Nachbarn begegnen will. Und dieses phantastische Licht...
Start
Diese Karte ist ein Ausschnitt aus British, Danish & Russian Possessions In North America, erschienen 1856 in Colton's Atlas Of The World ("Russian" bezog sich auf Alaska, das erst 1867 gegen eine Zahlung von 7,2 Mio. Dollar an die USA abgetreten wurde). Dieser Atlas war der erste von J.H.Colton in New York herausgegebene Weltatlas. Das Werk zählte zu den schönsten und präzisesten seiner Periode und überdauerte mehr als 30 Jahre im Verlagsprogramm.

Die Ostküste Grönlands von Kap Dan nordwärts ist noch ziemlich ungenau und unbewohnt dargestellt - Ammassalik wurde erst 1884 von der dänischen Expedition Gustav Holms "zufällig" entdeckt. Der Polarkreis verläuft in Wirklichkeit nur an einer einzigen Stelle durch Island - er streift kurz das Ende der Kleininsel Grímsey 50 Meilen nördlich von Akureyri.

Kartenimage / map image © Cartography Associates